Die Sturmgeschütz Abteilung 177

Feldpostnummern:

44202 = Stab und Stabsbatterie StuG Abteilung 177, später StuG Abteilung 177 bis Vernichtung

45065 = Sturmartillerie / Sturmgeschütz Abteilung 177 nach Neuaufstellung 1943

46304 = 2. Batterie / StuG Abteilung 177 wurde 44202 C bis zur Vernichtung

47454 = 3. Batterie / Sturmgeschütz Abteilung 177 wurde 44202 D bis zur Vernichtung

 

Aufstellung

Aufgestellt am 11.08.1941 zu 3 Batterien in Zinna bei Jüterbog, WK III.

Vernichtet im Kessel von Stalingrad. Neuaufstellung am 16.03.1943 durch die Artillerie Schule 2

in Jüterbog, mit 3 Batterien.

Ab dem 17.02.1944 umbenannt in "Sturmgeschütz Brigade 177".

Ersatztruppenteil: E 200 Schweinfurt, WK III, ab 01.05.1942 E 300 Neisse, WK VIII

 

Kommandeure

Kommandeure dieser Abteilung waren:

09.08.41 - Febr. 42 Hauptmann von Fahrenheim

Frühj. 42 - 12.11.42 Major Erich Käppler

Nov. 42 - Jan. 43 Major Gerhard Bochum

März 43 - 20.02.44 Major Erich Käppler

Febr. 44 - 09.08.44 Hauptmann Leonhardt Hilgers

ab 9.8.44 umgewandelt in Pz. Jäg. Abt. 69